Rückblick IT-Breakfast: Der Arbeitsplatz der Zukunft

Bei dem letzten JAEMACOM IT-Breakfast am 11.10.2018 stand das Thema „Arbeitsplatz der Zukunft“ im Mittelpunkt.

Im Zuge jeder Digitalisierungsstrategie sollte der digitale Arbeitsplatz eine zentrale Rolle spielen. Doch wie sich immer wieder zeigt, wissen viele Unternehmen heute nicht, was sich genau dahinter verbirgt und wie sie die Arbeitsplätze in den Unternehmen wirklich zu einem Unified Workplace werden lassen.

Sicht der Mitarbeiter

Mitarbeiter wollen zunehmend flexibler arbeiten – ob zeitlich, örtlich oder Endgerät-unabhängig. Neuste Technologien, Software für flexiblere Arbeitszeitmodelle sowie Standortunabhängigkeit sind zwei der meistgenannten Wünsche von langjährigen Mitarbeitern und insbesondere den jungen Menschen, die frisch von der Ausbildung oder dem Studium kommen. Sie wachsen bereits mit den neusten Technologien auf, aber am Arbeitsplatz in den Unternehmen finden sie oftmals veraltete Technologien vor.

Sicht der Unternehmen

Die Ziele der Unternehmen sind u.a. die Flexibilität und Agilität zu erhöhen, die Produktivität zu steigern sowie die Kommunikation und Zusammenarbeit zu verbessern. Das heißt, wir müssen schneller und flexibler auf den Markt reagieren, bei einer höheren Serviceerwartung und dem heutigen Fachkräftemangel.

Die Erwartungen sind eine enorme Herausforderung für jedes Unternehmen und insbesondere für die IT-Abteilungen. Neben den zukunftsweisenden Anforderungen müssen immer neue Sicherheitsstandards eingehalten werden. Nicht zuletzt geht es darum zu regeln und umzusetzen, wer wann, wo, welche Akten und Dokumente einsehen, herunterladen, bearbeiten, teilen, drucken… etc. darf.

Arbeitsplatz der Zukunft – Welche Lösungsansätze gibt es?

Das Thema Arbeitsplatz der Zukunft beschäftigt alle Arbeitgeber, von Kleinbetrieben bis hin zu Behörden. Gemeinsam mit einem Referenten der ADN beleuchteten wir am 11.10.2018 beim IT-Breakfast zum Thema Arbeitsplatz der Zukunft mögliche Szenarien auf Grundlage von aktuellen Studien und eigenen Projekterfahrungen und zeigten Lösungsansätze auf.

Es wurde deutlich, dass je nach Unternehmen und Unternehmenskultur die Lösungen sehr unterschiedlich und vielschichtig sind. Neben den zu klärenden Fragen nach Sinnhaftigkeit des Einsatzes von IaaS, PaaS und SaaS wurden auch unterschiedliche Lösungen für Applikationen vorgestellt. Hersteller wie Citrix, Awingu, Microsoft bieten effiziente und individuelle Lösungen an.

Mit der fortschreitenden Digitalisierung verlagern sich die Infrastrukturen immer mehr in die Cloud. Daran wird kein Weg vorbei führen. Dazu kommen verschiedene Cloud Service Modelle. Die Verwaltung von Anwendungen und Services entwickelt sich in die Richtung einer „Fachadministration“. Der Weg in die Cloud verändert die Sicht auf die zu verwaltenden Systeme – wir nutzen Ressourcen und interessieren uns für Performance, die Anwendung rückt in den Vordergrund.

Ein wichtiger und interessanter Aspekt – für die Teilnehmer unseres Events, wie auch generell – bleibt natürlich das Thema Sicherheit. Fragen wie: „Muss mein Benutzer sich bei jeder Anwendung einzeln anmelden?“ oder „Wie kann mein Anwender aus allen Anwendungen auf seine Daten zugreifen?“ kamen auf.

Es wurde sehr deutlich, dass dieses Thema die Unternehmen jetzt und in der Zukunft beschäftigen wird. Welche Möglichkeiten für die einzelnen Unternehmen sinnvoll sind und jetzt umgesetzt werden sollten muss individuell geprüft werden. JAEMACOM berät Sie dabei – sprechen Sie uns an!


Für tiefere Einblicke geht es hier zu unserem Blog-Artikel zum Thema Arbeitsplatz der Zukunft inklusive aktuellen Studienergebnissen: Digital Workplace Trends – Erwartungen an den „Arbeitsplatz der Zukunft“


Zur Veranstaltungsseite mit der Agenda: IT-Breakfast, 11.10.2018

Eindrücke von der Veranstaltung

JAEMACOM Veranstaltung IT-Breakfast 11.10.2018 Kathrin Franck

JAEMACOM Veranstaltung IT-Breakfast 11.10.2018 Jan Beutling

JAEMACOM Veranstaltung IT-Breakfast 11.10.2018 Citrix

JAEMACOM Veranstaltung IT-Breakfast 11.10.2018 Get together

 

 

 

Ansprechpartner


Kathrin Franck
Geschäftsführerin

T: 030 - 233 292 333

kathrin.franck@jaemacom.de
Kategorien
Events
Tags